Alle Artikel von Oliver Bieker

Der 1. Titel

picture-145050794-0

Am Samstag den 08.05 konnte die neu gegründete SG Hützemert/Schreibershof ihren ersten Titel entgegen nehmen.

 

Am Drolshagener Buscheid kämpften die 4 Senioren Teams vom SC Drolshagen, der SpVg Iseringhausen, des SC Bleche/Germinghausen und unserer SG im Modus Jeder gegen Jeden um Punkte und Tore. Nach den ersten beiden Spielen und zwei Siegen gegen Bleche/Germinghausen und Iseringhausen stand man mit 6 Punkten an der Tabellenspitze, dicht gefolgt von dem SC Drolshagen mit 4 Punkten. Im 3. Spiel ging es demzufolge gegen den SC Drolshagen um den Stadtpokalsieg.

Das Spiel wurde von Anfang an intensiv von beiden Seiten geführt. Unsere Jungs versuchten aus einer sicheren Defensive immer wieder gefährlich zu Kontern. Diese Taktik trug in der 10 Minute das erste Mal Früchte. Der SC fing langsam an immer mehr Druck aufzubauen und so kam er in der 25 Minute zum 1:1 Ausgleich. Nun ging es wieder bei null los und so schafften es erneut unsere Farben in Führung zu gehen mit 2:1. Der SC musste nun alles auf eine Karte setzen da Ihnen nur ein Sieg zum Turniersieg reichte. Fünf Minuten vor Schluss musste dann unser Keeper Simon Kreis erneut hinter sich greifen als das 2:2 fiel. Ab jetzt ging es darum diesen einen Punkt festzuhalten und somit den Turniersieg. Mit toller Moral schaffte man es die letzten Minuten zu überstehen und so den Platz an der Sonne zu sichern.

Das rundum gut organisierte und fair geführte Turnier musste nur leider einen kleinen Wermutstropfen hinnehmen als sich Jonas Kreis im Auftaktspiel nach kurzer Spielzeit schwer (Mittelfußbruch) verletzte.

Wir wünschen Jonas gute Besserung und das er schnell wieder auf dem Platz steht.

SG H/S – SC Bleche/Germinghausen                                     1 : 0        Tore : Nico Lütticke

SG H/S – SpVg Iseringhausen                                                   2 : 0        Tore : 2x Timo Halbe

SG H/S – SC Drolshagen                                                              2 : 2        Tore : Lukas Stahlhacke, Timo Halbe

Girls wanted !!!

Gemeinschaft, Zusammenhalt, Spaß, Ehrgeiz, Freundschaft…..

Alle Wege gehen wir zusammen, alle Aufstiegslieder die wir sangen,

all´ die Dinge machen uns stark und wisst Ihr auch warum???

Wir sind ein junges Team was Spaß am Fußball hat und wir suchen DICH….

Also wenn du mind. 16 Jahre alt bist und auch Spaß am Fußball hast oder es einfach mal ausprobieren möchtest melde dich einfach !!!

Wir freuen uns drauf  😉

Tel.: 0171 / 700 54 64

IMG_4587[1]

Erfolgreich

Nach zuletzt eher schlechten Ergebnissen konnten die HSV Damen am vergangenen Wochenende endlich mal wieder einen Sieg für sich verbuchen. Die 1. Halbzeit war noch relativ ausgeglichen was sich auch am Pausenstand von 1:1 widerspiegelte. Mehr Spielanteile aber leider nichts Zählbares außer das 1:0 durch Jana Huckestein in der 22. Min.

Die 2. Halbzeit begann für die HSV Damen perfekt denn sofort mit dem ersten Angriff markierte Sarah Burghaus in der 46. Min das 2:1. Ab jetzt lief das Spiel eigentlich nur noch in eine Richtung und so war es Laura Burghaus in der 73. Min die das vorentscheidende 3:1 mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß erzielte. Den Endstand von 4:1 erzielte dann wiederum Jana Huckestein in der 87. Min nach einem 40 Meter Sololauf.

Zum Abschluss dieser Saison geht es nun am kommenden Sonntag um 17.00 Uhr gegen den SC LWL.

Ausgeschieden

Am Donnerstag sind die HSV Damen gegen den Titelfavoriten FC Finnentrop im Halbfinale des Kreispokal ausgeschieden.

Über 90 Minuten versuchten die Damen des HSV  dem Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen. Dies gelang in der Anfangsphase noch recht gut. Dies bestätigte auch der Pausenstand von 0:4. Mit zunehmender Spieldauer wurde aber der 3 Klassenunterschied immer deutlicher und so schraubten die FC Damen das Ergebnis noch auf 0:10 hoch.

Trotz dieser hohen Niederlage war die gesamte Teamleistung positiv und diesen Eindruck nimmt man mit in die Endphase der Saison.

3 Niederlage in Folge

Nachdem die HSV Damen letzte Woche beim Tabellenführer SG Albaum/Heinsberg eine deutliche Niederlage von 7:2 einstecken mussten ging es gestern gegen den Tabellennachbarn die SG LKR.

Die HSV Damen hatten sich viel vorgenommen für das Spiel und so wurde versucht das Heft sofort in die Hand zu nehmen. Leider schaffte es die Damen nicht den letzten Pass oder die letzte Kombination sauber zu Ende zu spielen um so wirklich gefährlich vorm Tor des Gegners aufzutauchen.  Gleichzeitig schaffte es die SG LKR immer wieder durch schnelle Konter unsere Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. So fiel in der 25 Min das 0:1 für die SG LKR.

Anfang der 2. Halbzeit wurden die HSV Damen besonders bei Standards gefährlicher und es sah nachdem ersehnten Ausgleich aus. Genau in dieser Phase war es wieder ein schneller Gegenangriff der diesmal leider durch ein ET von Claudia Kreis sein Ende nahm. Nichts desto trotz gab man nicht auf und kam in der 75 Min durch einen Handelfmeter zum 1:2 Anschluss durch Laura Burghaus. Ein Handelfmeter  zum 1:3 in der 80 Min war es dann der das Spiel entschied.

Am Donnerstag den 06.04.17 um 19.30 Uhr trifft man nun im Halbfinale des Kreispokal auf den FC Finnentrop.

 

Derbyniederlage

Leider mussten sich die HSV Damen im gestrigen Derby den SC Damen geschlagen geben.  Durch Verletzungen und Krankheit waren die Damen mit einem Minikader unterwegs. Nichts desto trotz wollte man an die guten Auftritte der letzten Spiele anknüpfen. Dies gelang leider nicht. Die SC Damen schafften es von Beginn an uns unter Druck zusetzen und sich einige Chancen herauszuspielen. In der 13 Min war es dann ein direkt verwandelter Freistoß der das 1:0 für Drolshagen brachte.

Es dauerte eine Weile ehe die HSV Damen auch mal Richtung SC Tor marschierten.  In der 31 Min war es dann Laura Burghaus die nach einer schönen Kombination alleine auf das Tor zu lief und souverän zum 1:1 einschob. Danach war das Spiel ausgeglichen bis es in der 42 Min zum dem größten Aufreger im gesamten Spiel kam. Ein Schuss von halb links wurde von unserer Torhüterin Ricarda Rüsche ans außen Netz gelenkt und nachdem Sie den Ball hinter dem Tor geholt hatte entschied der Schiedsrichter auf Tor für den SC. Mit dieser für alle Beteiligten Fehlentscheidung stand es nun zur Halbzeit 2:1.

In der zweiten Halbzeit spielten sich beide Teams noch ein paar Chancen heraus die alle aber nicht von Erfolg gekrönt waren. So dauerte es dann bis zur 85 Min bis Drolshagen einen Konter erfolgreich zum 3:1 abschließen konnte. Danach war es dann noch Nathalie Budeus die nach einem schönen Alleingang das Ergebnis noch einmal auf 3:2 korrigierte.

 

Heimerfolg der HSV Damen

Am gestrigen Sonntag konnten die Damen des HSV den nächsten Sieg in der Rückrunde einfahren.

Bei bestem Fußballwetter sollte die absolut gerechtfertigte 3:0 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen gemacht werden.  Top motiviert und engagiert erspielten sich die HSV Damen in den ersten Minuten schon zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch meistens durch die sehr gut aufgelegte Torhüterin der Gäste, immer wieder entschärft wurden. In der 15. Min war es dann aber endlich soweit und so konnte nach einer Ecke, als der Ball nicht richtig geklärt werden konnte, Jenny Feist mit einem strammen Schuss aus 18 Metern das 1:0 markieren. Weiter nach vorne spielend, schaffte man es nicht das Ergebnis zu erhöhen.

Die 2. Halbzeit begann wie die 1. Halbzeit endete. Schon nach 2 Minuten konnten die HSV Damen erneut jubeln. Melanie Budeus war es die einen vom Pfosten zurück kommenden Ball über die Linie schob. Damit waren die Damen auf der Siegerstraße und man hätte vielleicht noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. In der 88. Min belohnten sich dann die Damen für eine absolut klasse Leistung noch mit dem 3:0 durch Nathalie Budeus.

So geht es nun mit viel Selbstvertrauen am kommenden Sonntag den 19.03.17 um 17.00 Uhr zum Derby nach Drolshagen.

Gelungener Rückrundenstart der HSV Damen

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung  brauchten die Damen auch im Spiel gegen den VSV Wenden eine längere Anlaufphase um ins Spiel zu finden.

Der VSV war von Beginn an hellwach und erspielte sich immer wieder gute Tormöglichkeiten. Besonders die beiden Stürmerinnen bekamen die HSV Damen nicht zu fassen. So kam es folgerichtige in der 30. Min zum 1:0 für den VSV. Mit dem Rückstand ging es in die Pause.

Nach einer taktischen Umstellung und anscheinend den richtigen Worten zeigte sich in der 2. Halbzeit ein völlig anderes Bild. Die HSV Damen schafften es den Gegner früher unter Druck zu setzen und so den schnellen Ballgewinn zu erzielen. Nach einigen vergebenen Torchancen war es dann Laura Burghaus die den Ball in der 60. Min im VSV Tor unterbringen konnte. Mit einer Punkteteilung wollte sich aber niemand zufrieden geben und so wurde weiter nach vorne gespielt. In der 80. Min war es dann erneut Laura Burghaus die nach einem schönen Zuspiel von Melanie Budeus den Ball in die lange Ecke einschob. Bis zum Ende konnte dann das Ergebnis gehalten werden, sodass der Auftakt geglückt ist.

Am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr kommt der TSV Saalhausen an die Eulenbuche.

Aufgalopp der HSV Damen

Als erstes wünscht die Damenmannschaft allen HSV Mitglieder, Fans und Gönnern ein frohes und gesundes neues Jahr 2017.

Die Rückrunde steht vor der Tür und somit auch wieder eine Vorbereitung damit man Topfit starten kann.

Für alle Interessierten hier der Vorbereitungsplan Rückrunde Saison 16-17

 

 

Hattrick

Auch das 3. Spiel der HSV Damen konnte am gestrigen Sonntag gegen die Damen des FSV Gerlingen gewonnen werden.

Bei eisigen Temperaturen brauchten die HSV Damen eine ganze Weile um ins Spiel zu finden. Der FSV versuchte schon früh den Spielaufbau zu stören um kam so zu einigen Chancen die aber spätestens bei unsere gut aufgelegten Torhüterin Ricarda Rüsche endeten. Nach ca. 25 Minuten trauten sich auch die HSV Damen mal Richtung FSV Tor.  In der 35 Min. war es dann Jana Huckestein die einen schnell vorgetragenen Angriff erfolgreich abschließen konnte.  Nur 4 Minuten später war es dann erneut Jana Huckestein die das Leder über die Linie drückte. Halbzeit.

Der Schwung der letzten viertel Stunde konnte mit in die 2. Halbzeit genommen werden und so markierte Miriam Schollemann in der 46. Min das 3:0. Nach diesem Tor versuchten die Damen des FSV nochmal alles und kamen in der 56. Min zum 3:1 Anschlusstreffer. Der HSV verlagerte sein Spiel nun auf Konter und musste bis zur 80. Min warten als Laura Burghaus einen direkt verwandelten Freistoß zum endgültigen Ergebnis von 4:1 einnetzte.

Jetzt geht’s in die wohlverdiente Winterpause