Hützemerter SV und Holger Burgmann beenden erfolgreiche Zusammenarbeit

Die erfolgreiche, inzwischen fast sechs Jahre andauernde Zusammenarbeit zwischen dem Hützemerter Sportverein und Trainer Holger Burgmann endet mit der laufenden Saison 2011/12. Dies teilten die Verantwortlichen des Vereins jetzt mit.

„Es ist legitim und nachvollziehbar, dass ein Trainer nach so langer Zeit über eine neue Herausforderung nachdenkt. Bereits im letzten Jahr trug sich Holger mit Abwanderungsgedanken, hat dann aber die Herausforderung angenommen, den damals nötigen Umbruch in der Mannschaft mit einzuleiten.“ so Hützemerts Vorsitzender Hermann Finke. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, akzeptieren aber natürlich seine Entscheidung, zumal sie konsequent und mit dem Gespräch im letzten Jahr von langer Hand vorbereitet ist. Für die ausnahmslos gute Arbeit in den Jahren können wir nur Danke sagen und das werden wir auch an geeigneter Stelle noch eindrucksvoll tun.“

Unter Holger Burgmann stieg die Mannschaft in der Saison 2006/07 in die Bezirksliga auf und hat ihre Berechtigung, in dieser Liga zu spielen, jedes Jahr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. „Holger wird auf der Trainerposition eine Lücke reißen, die ohne weiteres nicht zu schließen sein wird. Sein Engagement und seine Fachkompetenz sowie seine Fähigkeit vor allem die jungen Spieler zu begeistern, werden schwer zu ersetzen sein“, dessen sind sich die Verantwortlichen des HSV bewusst. „Für seine sportliche und persönliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute. Vielleicht gibt es ja irgendwann noch einmal eine Zukunft beim Hützemerter Sportverein. Ich weiß, dass Holger nicht nur mit einem lachenden Auge geht.“, so der erste Vorsitzende des HSV, Hermann Finke.

Dieser Beitrag wurde unter HSV Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.