Wechsel perfekt!

Dem B-Kreisligisten Hützemerter SV sind bei der Planung für die Saison 2016/2017 zwei sportliche Transfer-Kracher gelungen. Timo Halbe (25) kommt im Sommer vom Bezirksligisten SV Ottfingen nach 5 Jahren zurück an die Eulenbuche. Robert Theile (25) kehrt nach 2 Jahren beim Landesligisten FC Altenhof zurück.

Bereits in der Jugend, als zum Senior erklärte A-Jugendliche und schließlich in der Bezirksliga- Mannschaft spielten beide für den HSV. Timo zog es in der Saison 2011/2012 erst zum VSV Wenden und 3 Spielzeiten später weiter zum SV Ottfingen. Der treffsichere Mittelstürmer wird Trainer Frank Hupertz als spielender Co-Trainer auf dem Feld unterstützen.

Robert Theile wechselte nach der Saison 2013/2014 zum damaligen Bezirksligaaufsteiger FC Altenhof, mit dem er den Durchmarsch in die Landesliga schaffte.

„Wir freuen uns, dass wir mit Robert einen Stammspieler aus der Landesliga zurückholen konnten. Er kann vom Innenverteidiger über das Mittelfeld bis hin zum Flügelstürmer alles spielen. Timo’s Torinstinkt ist ja im ganzen Kreis bekannt. Beide bringen höherklassige Erfahrungen mit, sodass sie unsere junge Mannschaft führen können“ so Geschäftsführer Philipp Waitek über die Neuzugänge.

Mit David Clemens vom SC Bleche/Germinghausen steht ein weiterer Neuzugang für die kommende Saison fest. Philipp Waitek: „David ist auf der linken Seite einsetzbar und bietet als Linksfuß eine weitere Alternative für den Trainer. Er hat die gemeinsame Jugendspielgemeinschaft durchlaufen und passt somit perfekt in unser Konzept, die Mannschaft mit jungen und erfahrenen Spielern aus Hützemert und Umgebung zu stärken.“

Hützemert, 11.01.2016

Neuzugänge 2016-2017

Auf dem Foto von links: Geschäftsführer Philipp Waitek, Robert Theile, Trainer Frank Hupertz, Co-Trainer Timo Halbe, sportlicher Leiter Markus Feldmann, es fehlt: David Clemens

 

 

Julian Ziegeweidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: