Kategorie-Archiv: HSV Aktuell

Vorstand in Hützemert voll besetzt

Vorstand des HSV: (v.l.) Martina Weuste, Oliver Bieker, Sandy Halbfas-Alterauge, Julian Ziegeweidt, Anja Hardenacke, Joachim Pfeifer, Susanne Ziegeweidt – es fehlt Ulrich Neuenhausen
Vorstand des HSV: (v.l.) Martina Weuste, Oliver Bieker, Sandy Halbfas-Alterauge, Julian Ziegeweidt, Anja Hardenacke, Joachim Pfeifer, Susanne Ziegeweidt – es fehlt Ulrich Neuenhausen
Mit Begrüßung der anwesenden Mitglieder eröffnete der erste Vorsitzende Julian Ziegeweidt die Versammlung am vergangenen Samstag. Nach einer Schweigeminute für die Verstorbenen des Vereins, besonders Georg Skultety und Helmut Stahlhacke die im vergangenen Jahr verstorben waren, startete die Versammlung mit den turnusmäßigen Punkten.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 wurde verlesen und im Anschluss gaben die Abteilungen Ihre Berichte wieder. Den Anfang machte Sandy Halbfas-Alterauge, Vorsitzende der Abteilung Turnen und Breitensport. Sie reflektierte das vergangene Jahr und die aktuelle Situation in der Abteilung Turnen. Anschließend folgte der Bericht der Abteilung Tennis, durch Joachim Pfeifer. Der auf die Situation der Mitgliederzahlen und die wachsenden Probleme den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten einging. Der Geschäftsbericht der Abteilung Fußball wurde von Philipp Waitek bekannt gegeben. Er reflektierte die Abteilungsversammlung vom 18.03.2017 und ging auf Veranstaltungen, Mitgliederzahlen und Finanzen der Abteilung ein. Im Bereich Jugend gab Martina Weuste eine kurze Zusammenfassung. Im Bereich der A- und B-Jugend müsse man ab der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit Olpe, Drolshagen, Bleche-Germinghausen und Schreibershof eingehen um die Jugendmannschaften stellen zu können. Die Entwicklung in der Jugend der Vereine zeigt eine erschreckende Perspektive.

Im Anschluss an die Geschäftsberichte folgte der Geschäftsbericht des Hauptvereins. Julian Ziegeweidt trug in Vertretung für Ulrich Neuenhausen vor, dass der Vorstand in dem abgelaufenen Jahr verschiedene Themen bearbeitet hat. Zum Abschluss wurden die Mitgliederzahlen und der demografische Wandel aufgezeigt. Der HSV umfasst aktuell 521 Mitglieder. In dem durch Kassiererin Anja Hardenacke verlesenen Kassenbericht ergab sich, dass der Verein sich in einem positiven Trend befindet.

Nach der Entlastung des Vorstands wurden die Wahlen aus den Abteilungsversammlungen bekanntgegeben und zur Bestätigung freigegeben. Dabei wurden die Abteilungsleiterin Turnen Sandy Halbfas-Alterauge bei einer Enthaltung, Abteilungsleiter Fußball Oliver Bieker bei zwei Enthaltungen und alle anderen gewählten Abteilungsvorstandsmitglieder einstimmig bestätigt.

Als nächstes standen die Wahlen des Vorsitzenden, der Kassiererin, des Jugendobmannes und des stellvertretenden Jugendobmannes an. Hier wurde Julian Ziegeweidt zwei Jahre als Vorsitzender und als Kassiererin Anja Hardenacke für 2 Jahre wiedergewählt.

Im Bereich der Jugendvertretung wurde Martina Weuste von der Versammlung Jugendobfrau gewählt. Eine Besetzung für die stellvertretende Position konnte auch gefunden werden. So wurde in die Position der stellvertretenden Jugendobfrau für ein Jahr Susanne Ziegeweidt gewählt. Damit waren erstmalig seit vier Jahren alle Positionen in den Vorständen des HSV besetzt. Als neue Kassenprüferin wurde Jana Huckestein gewählt.

Im angegliederten Tagesordnungspunkt wurden die Ehrungen von langjährigen Vereinsmitgliedern durchgeführt. Sandra Rath wurde für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Für 40 Jahre Vereinstreue konnte Frank Gipperich mit der Vereinsehrennadel in Silber geehrt werde.

Julian Ziegeweidt teilte der Versammlung zudem noch die Ehrung von Martina Weuste mit der FLVW-Verdienstnadel in Silber aus der vergangen Woche mit.

Vertragsunterzeichnung SG Hützemert Schreibershof: (v.l.) Julian Ziegeweidt (Vorsitzender HSV) & Kai Berges (2. Vorsitzender FCS)
Vertragsunterzeichnung SG Hützemert Schreibershof: (v.l.) Julian Ziegeweidt (Vorsitzender HSV) & Kai Berges (2. Vorsitzender FCS)
Als nächstes informierte Julian Ziegeweidt die Versammlung über die beschlossene Bildung einer Spielgemeinschaft im Seniorenbereich mit dem FC Schreibershof. Hier wurde die aktuelle Situation und die möglichen Folgen für den Verein erörtert. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am Nachmittag des 25.03.17 Tag unterzeichnet. Beide Vereine streben eine offene und zukunftsorientierte Zusammenarbeit an.

Im letzten Tagesordnungspunkt wurde die Sanierung des Vereinsheims an der Eulenbuche thematisiert. Hier erörterte Julian Ziegeweidt das aktuelle Konzept und zeigte die Notwendigkeiten aus gesundheitlichen, hygienischen und energetischen Gründen auf. Um ein Minimum der Arbeiten durchführen zu können werden 45.000 € benötigt. Hier hofft der Verein auf die Unterstützung der Stadt Drolshagen, da eine Umsetzung ohne diese Unterstützung nicht realisierbar sei. Eine Neubelastung für den Verein wird dabei mit 12.500 € eingerechnet. Nach dem in der Versammlung noch etwas tiefer in die Thematik eingestiegen wurde, erteilte die Versammlung dem Vorstand die Erlaubnis, den benötigten Kredit in Abhängigkeit der Zuschüsse einzugehen. Damit ist von Vereinsseite der Weg für eine Vereinsheimsanierung geebnet.

Mitgliederversammlung Abteilung Fußball 2017

Am Samstag den 18.03.2017 fand die Mitgliederversammlung der Abteilung Fußball des Hützemerter SV statt. Kurz nach 19 Uhr eröffnete Abteilungsleiterin Martina Weuste die Versammlung. Zu Beginn wurde den Verstorbenen Vereinsmitgliedern mit einer Schweigeminute bedacht. Hier wurden Besonders die Ehren- und Gründungsmitglieder Georg Skultety und Helmut Stahlhacke bedacht, die im vergangenen Jahr verstorben waren.

Nach dem weiteren Punkten Geschäftsberichte, Berichte aus dem sportlichen Bereich, Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes kam es im Bereich der Wahlen zu einigen Neubesetzungen.

Zum neuen Abteilungsleiter Fußball im Hützemerter Sportverein wurde Oliver Bieker gewählt, da Martina Weuste nicht erneut kandidierte. Philipp Waitek wurde in seinem Amt als Geschäftsführer erneut bestätigt, Alexander Meier und Simon Kreis wurden in ihren Ämtern als Beirat wiedergewählt. Markus Feldmann schied nach langjähriger Vorstandsarbeit leider aus. Hier verlor der Vorstand eine richtige „men power“, da Markus immer wieder mit viel Einsatz und Energie den Verein unterstützt hat. Für ihn wurde Alexander Ziegeweidt in den Beirat gewählt.

Die scheidende Martina Weuste geht dem Verein aber nicht verloren, sondern möchte sich in der kommenden Woche bei der Jahreshauptversammlung des Vereins (25.03.2017, 19 Uhr im Haus Wigger) als Vertreterin der Jugend zur Wahl stellen.

Nach den Wahlen kam es zu der Verlesung eines Kooperationsvertrags für die Zusammenarbeit zwischen dem Hützemerter SV und dem FC Schreibershof in Form einer Spielgemeinschaft. Anschließend folgte die Abstimmung über den Vertrag und die damit verbundene SG mit dem FC Schreibershof – hier hat sich die Versammlung dafür ausgesprochen. Somit wird der Hützemert SV und der FC Schreibershof die Saison 2017/18 gemeinsam bestreiten. Der entsprechende Kooperationsvertrag soll in dieser Woche unterzeichnet werden. Die Spielgemeinschaft bezieht sich auf die Seniorenmannschaften inklusive Damen Mannschaft jedoch sind ü32, ü40 und ü50 ausgenommen, da diese weiterhin in der Spielgemeinschaft mit Drolshagen bestehen bleibt.

Zum Ende der Versammlung gab es noch einen Freudigen Punkt. Die scheidende Martina Weuste erhielt von stellvertretenden FLVW-Kreisvorsitzenden Ulrich Keine Die Ehrenamtsnadel des Verbands in Silber für ihre 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit. Ulrich Keine war es ein persönliches Anliegen und Freude diese Auszeichnung zu verleihen, da er Martina schon seit Jahren kennt und schätzt.

Martina Weuste war im Verein von 1996 bis 2001 tätig als Beisitzerin im Jugendvorstands, sowie Trainerin Mini-Kicker und F-Jugend von 1998 bis 2001. Ab 2001 übernahm Sie die Geschäftsführung der Jugend. Von dort stieg sie 2005 als Geschäftsführerin der dort gegründeten JSG ein. In dieser Funktion ist Sie noch heute aktiv. Zudem übernahm Sie als erste Frau 2013 den Vorsitz der Abteilung Fußball im HSV.

(v.l.) Ulrich Keine und Martina Weuste
(v.l.) Ulrich Keine und Martina Weuste

Mitgliederversammlung Abteilung Turnen und Breitensport 2017

Abteilungsvorstand Turnen und Breitensport (v.l.):  Marion Weuste, Hiltrud Lütticke, Abteilungsleiterin Sandy Halbfas-Alterauge, Sandra Würde, Nicole Kristes, Anja Wigger
Abteilungsvorstand Turnen und Breitensport (v.l.): Marion Weuste, Hiltrud Lütticke, Abteilungsleiterin Sandy Halbfas-Alterauge, Sandra Würde, Nicole Kristes, Anja Wigger

Am Dienstag den 21.02.2017 fand die Mitgliederversammlung der Abteilung Turnen und Breitensport des Hützemerter SV statt. Kurz nach 19 Uhr eröffnete Abteilungsleiterin Hiltrud Lütticke die Versammlung. Nach einer kurzen Begrüßung wurde das Protokoll der Mitgliederversammlung 2016 verlesen.

Da es keine Einwände gab, fuhr Hiltrud Lütticke mit Ihrem Bericht zum Jahr 2016 fort. Im Anschluss verlass Marion Weuste den Kassenbericht, zu dem es keine Fragen gab. Die Versammlung erteilte dem Vorstand die Entlastung.

Bei den Neuwahlen standen die stellvertretende Abteilungsleiterin, die Schriftführerin und eine Beisitzerin zur Wahl. Zudem Erklärte Hiltrud Lütticke ihren Rücktritt aus dem Amt der Abteilungsleiterin aus privaten Gründen. Somit kam diese Position als Neubesetzung hinzu. Für Positionen der Abteilungsleiterin stellte sich Sandy Halbfas-Alterauge zur Wahl und wurde einstimmig von der Versammlung gewählt. Für die Positionen der stellvertretenden Abteilungsleiterin und der Schriftführerin stellte sich Sandra Würde und Anja Wigger zur Wiederwahl. Beide wurden Einstimmig bei je einer Enthaltung von der Versammlung bestätigt. Für die verkannte Beisitzer Position stellte sich Hiltrud Lütticke zur Wahl um den Vorstand auch weiterhin unterstützen zu können. Hiltrud Lütticke bedankte sich mit einem Kleinen Präsent für jedes Vorstandsmitglied für die hervorragende Zusammenarbeit. Im Gegenzug Bedankte sich der Vorstand bei Ihr für Ihren jahrelangen Einsatz und Engagement um die Abteilung Turnen mit einem Blumenstrauß und einem Präsent.

Im restlichen Verlauf der Sitzung wurden die anstehenden Termine und allgemeine Themen besprochen. Nach einer knappen Stunde konnte die alte Abteilungsleiterin die Versammlung schließen.

Derbyniederlage

Leider mussten sich die HSV Damen im gestrigen Derby den SC Damen geschlagen geben.  Durch Verletzungen und Krankheit waren die Damen mit einem Minikader unterwegs. Nichts desto trotz wollte man an die guten Auftritte der letzten Spiele anknüpfen. Dies gelang leider nicht. Die SC Damen schafften es von Beginn an uns unter Druck zusetzen und sich einige Chancen herauszuspielen. In der 13 Min war es dann ein direkt verwandelter Freistoß der das 1:0 für Drolshagen brachte.

Es dauerte eine Weile ehe die HSV Damen auch mal Richtung SC Tor marschierten.  In der 31 Min war es dann Laura Burghaus die nach einer schönen Kombination alleine auf das Tor zu lief und souverän zum 1:1 einschob. Danach war das Spiel ausgeglichen bis es in der 42 Min zum dem größten Aufreger im gesamten Spiel kam. Ein Schuss von halb links wurde von unserer Torhüterin Ricarda Rüsche ans außen Netz gelenkt und nachdem Sie den Ball hinter dem Tor geholt hatte entschied der Schiedsrichter auf Tor für den SC. Mit dieser für alle Beteiligten Fehlentscheidung stand es nun zur Halbzeit 2:1.

In der zweiten Halbzeit spielten sich beide Teams noch ein paar Chancen heraus die alle aber nicht von Erfolg gekrönt waren. So dauerte es dann bis zur 85 Min bis Drolshagen einen Konter erfolgreich zum 3:1 abschließen konnte. Danach war es dann noch Nathalie Budeus die nach einem schönen Alleingang das Ergebnis noch einmal auf 3:2 korrigierte.

 

Fußballversammlung beim Hützemerter SV

Am kommenden Samstag, den 18.03.2017 lädt der Hützemerter-Fußball- Vorstand seine Mitglieder ab 19:00 Uhr zur Jahreshauptversammlung ins Vereinslokal Haus Wigger ein. Auf der Agenda stehen neben den Berichten aus dem Jugend- und Seniorenbereich auch Neuwahlen im Vorstand. Darüber hinaus wird es einen Kassenbericht aus dem vergangen Jahr sowie einen Ausblick auf den Haushalt 2017 geben.

Außerdem steht auch die Abstimmung über die Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem FC Schreibershof auf dem Programm.

Heimerfolg der HSV Damen

Am gestrigen Sonntag konnten die Damen des HSV den nächsten Sieg in der Rückrunde einfahren.

Bei bestem Fußballwetter sollte die absolut gerechtfertigte 3:0 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen gemacht werden.  Top motiviert und engagiert erspielten sich die HSV Damen in den ersten Minuten schon zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch meistens durch die sehr gut aufgelegte Torhüterin der Gäste, immer wieder entschärft wurden. In der 15. Min war es dann aber endlich soweit und so konnte nach einer Ecke, als der Ball nicht richtig geklärt werden konnte, Jenny Feist mit einem strammen Schuss aus 18 Metern das 1:0 markieren. Weiter nach vorne spielend, schaffte man es nicht das Ergebnis zu erhöhen.

Die 2. Halbzeit begann wie die 1. Halbzeit endete. Schon nach 2 Minuten konnten die HSV Damen erneut jubeln. Melanie Budeus war es die einen vom Pfosten zurück kommenden Ball über die Linie schob. Damit waren die Damen auf der Siegerstraße und man hätte vielleicht noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. In der 88. Min belohnten sich dann die Damen für eine absolut klasse Leistung noch mit dem 3:0 durch Nathalie Budeus.

So geht es nun mit viel Selbstvertrauen am kommenden Sonntag den 19.03.17 um 17.00 Uhr zum Derby nach Drolshagen.

Gelungener Rückrundenstart der HSV Damen

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung  brauchten die Damen auch im Spiel gegen den VSV Wenden eine längere Anlaufphase um ins Spiel zu finden.

Der VSV war von Beginn an hellwach und erspielte sich immer wieder gute Tormöglichkeiten. Besonders die beiden Stürmerinnen bekamen die HSV Damen nicht zu fassen. So kam es folgerichtige in der 30. Min zum 1:0 für den VSV. Mit dem Rückstand ging es in die Pause.

Nach einer taktischen Umstellung und anscheinend den richtigen Worten zeigte sich in der 2. Halbzeit ein völlig anderes Bild. Die HSV Damen schafften es den Gegner früher unter Druck zu setzen und so den schnellen Ballgewinn zu erzielen. Nach einigen vergebenen Torchancen war es dann Laura Burghaus die den Ball in der 60. Min im VSV Tor unterbringen konnte. Mit einer Punkteteilung wollte sich aber niemand zufrieden geben und so wurde weiter nach vorne gespielt. In der 80. Min war es dann erneut Laura Burghaus die nach einem schönen Zuspiel von Melanie Budeus den Ball in die lange Ecke einschob. Bis zum Ende konnte dann das Ergebnis gehalten werden, sodass der Auftakt geglückt ist.

Am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr kommt der TSV Saalhausen an die Eulenbuche.

Vorstellung der Sanierungsmaßnahmen am Vereinsheim Hützemert

Vereinsheim Hützemert

Am kommenden Dienstag (07.03.2017) möchte der Vorstand des Hützemerter Sportverein das Projekt „Sanierung Clubhaus“ vorstellen. Dazu lädt er alle Interessierten ab 20 Uhr in den Hützemerter Bahnhof ein. Den Anwesenden sollen die geplanten Maßnahmen, ihre Auswirkungen und Folgen genauer erörtert werden. Neben den baulichen Erläuterungen soll auch die finanzielle Seite dargestellt werden. Im Anschluss besteht dann die Möglichkeit bei einem kühlen Getränk verschiedene Fragen zu stellen. Der Vorstand hofft auf eine rege Teilnahme.

Vorstellung der möglichen SG Hützemert/Schreibershof

Viele Mitglieder konnten Julian Ziegeweidt und Klaus-Michael Becker, die Vorsitzenden der Sportvereine in Hützemert und Schreibershof, am vergangenen Mittwoch (15.02.17) im Haus Wigger in Hützemert begrüßen.

Auf der Tagesordnung standen Informationen zu einer geplanten SG beider Vereine ab der Saison 2017/18. Zunächst erläuterte Julian Ziegeweidt die Ausgangslage in Bezug auf die aktuellen Jugendzahlen und die Perspektive für die nächsten Jahre. Hier agieren beide Vereine in einer JSG mit dem SC Bleche-Germinghausen von den Bambini‘s bis zur D-Jugend und in einer JSG der drei Vereine zuzüglich dem SC Drolshagen im Bereich C- bis A-Jugend. Diese Zusammenarbeit aus dem Jugendbereich sollte ein Beispiel für eine Zusammenarbeit im Seniorenbereich sein. Auf dieser Basis wurden auch die aktuellen Zahlen der Kadergröße im Seniorenbereich für das nächste Jahr dargelegt, die eine Bildung von zwei Mannschaften in einer SG erlauben würde.

Nach einem kurzen Fazit wurde der vorläufige Kooperationsvertrag vorgestellt. Hieraus geht hervor, dass die Altliga (ü32, ü40 und ü50) zunächst in der SG nicht berücksichtigt wird. Schreibershof verfügt über eine ü32 Mannschaft, wobei Hützemert in einer SG mit Drolshagen Mannschaften in allen drei Bereichen stellt.

Nach einigen Rückfragen der Mitglieder bedankten sich die Vorstände bei den Zuhörern für Ihr Interesse. Wie geht es weiter? – Die Vorstände erörterten, dass der Kooperationsvertrag auf beiden Jahreshauptversammlungen (Schreibershof am 11.03.2017/Hützemert am 18.03.2017) zur Abstimmung stehen. Sollten die Versammlungen diesen bestätigen wird ein SG-Vorstand gegründet, der die weiteren administrativen Planungen vorantreibt.