Eulenbuche erstrahlt im neuen Licht!

Eulenbuche erstrahlt im neuen Licht!

Im Rahmen des Projektes Eulenbuche 2022 bewegt sich was an der Eulenbuche in Hützemert. Immer wieder kann das wachsame Auge Veränderungen wahrnehmen, auch wenn diese aktuell im Inneren des Gebäudes geschehen. Bedingt durch die aktuelle Lage, dass kein Spielbetrieb stattfindet, fällt ein abgeschlossenes Projekt nicht direkt ins Auge. Doch wer an der Eulenbuche den Kopf hebt bemerkt schnell, da ist was anders!

Genau. Denn im Dezember konnte das Projekt rund um die Modernisierung der Flutlichtanlage final umgesetzt werden. „Der Platz erstrahlt jetzt mit ca. 150 Lux und kann für den Trainingsbetrieb reduziert werden. Das ist immer noch dreimal so gut wie vorher“ führt Julian Ziegeweidt aus und ergänzt „Und das Beste ist dabei noch eine Einsparung von bis zu 64% der Energiekosten, so dass sich die Anlage nach 4,5 Jahren amortisiert haben sollte.“

Bei den Flutlichtanlagen zogen die Vereine aus Bleche, Iseringhausen Drolshagen und Hützemert an einem Strang und konnten somit die Anlagen an allen Standorten modernisieren. „Mit dem Partner Lumosa hatten wir ein erfahrenes und professionelles Unternehmen an unsrer Seite, mit denen die Umsetzung sehr zeitnah und in einer hohen Qualität gestaltet werden konnte.“ erklärt Ziegeweidt.

Der Platz erstrahlt jetzt mit ca. 150 Lux und kann für den Trainingsbetrieb reduziert werden. Das ist immer noch dreimal so gut wie vorher

Julian Ziegeweidt - Vorsitzender

Neben den Partner wurde das Projekt auch durch die Nationale Klimaschutzinitiative unterstützt. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

So konnte u.A. mit dieser Förderung das Projekt Flutlichtanlage ins Ziel gebracht werden. Der Verein freut sich nun auf die ersten Spiele und Trainingseinheiten unter neuem Licht, auch wenn der Zeitpunkt noch ungewiss ist.