You are currently viewing March verlässt die SG Hützemert/Schreibershof im Sommer

March verlässt die SG Hützemert/Schreibershof im Sommer

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:HSV

Der letzte Spieltag im Jahr 2022 ist kaum vorüber, da laufen im Hintergrund bereits die Planungen für die kommende Spielzeit an. Nach insgesamt vier erfolgreichen Jahren als Cheftrainer der SG Hützemert/Schreibershof hört Volker March im nächsten Sommer auf.

„Volker hat uns darüber informiert, seinen Vertrag über den Sommer hinaus aus persönlichen Gründen nicht zu verlängern. Die Nachricht kam für uns unerwartet, aber wir können seine Beweggründe verstehen und akzeptieren die Entscheidung natürlich.“

Daniel Ortmann, Leiter der Abteilung Fußball

March hatte den A-Kreisligisten zur Saison 2019/2020 übernommen und die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickelt, sodass die SG mittlerweile fester Bestandteil der Spitzengruppe in der Kreisliga A ist. Im letzten Jahr konnte mit dem 4. Platz in der Abschlusstabelle die bisher beste Platzierung seit Bestehen der Spielgemeinschaft erreicht werden.
„Nachdem einige Leistungsträger unseren Verein im letzten Sommer verlassen haben, standen die Vorzeichen für eine ähnlich erfolgreiche Saison zunächst unter keinem guten Stern. Aber wenn man auch hier wieder die Entwicklung einzelner Spieler sieht, die teilweise aus der Kreisliga B oder C zur Mannschaft gestoßen und mittlerweile Stammspieler bei uns sind, ist das schon richtig stark und zeigt die gute Arbeit von Volker und auch Timo Halbe als CO-Trainer. Denn was man nicht vergessen darf: beide sind ja nicht nur Trainer, sondern stellen auch Jahr für Jahr den Kader zusammen und werden seit dieser Saison zusätzlich von Daniel Ortmann in sportlicher Leitung unterstützt“ weiß Philipp Waitek, Geschäftsführer der Abteilung Fußball.
Bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger sind die Verantwortlichen gelassen: „Wir haben gemeinsam ein Profil entwickelt und definiert, welche Werte uns wichtig sind und auf welche Kompetenzen es ankommt. Die Führung einer Mannschaft als Trainer hat sich in den letzten Jahren ja auch weiterentwickelt. Darüber hinaus haben wir klare Ziele bis 2025 formuliert, bei denen alle im Verein mitziehen“ beschreibt Daniel Ortmann die nächsten Schritte. „Wir werden eine gute Entscheidung für die Zukunft treffen und machen uns keinen Stress. Mit Timo Halbe sind wir gut aufgestellt, haben seit Jahren Kontinuität auf allen wichtigen Positionen im Verein und gehen unseren Weg weiter.“