Laube und Halbe übernehmen die Reserve der SG Hützemert/Schreibershof
Auf Abstand: Daniel Ortmann (Abteilungsleiter Fußball Hützemerter SV), Dirk Laube, Yannik Kreis (Kassierer FC Schreibershof), Sebastian Halbe

Laube und Halbe übernehmen die Reserve der SG Hützemert/Schreibershof

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:AFU

Die SG Hützemert/Schreibershof ist auf der Nachfolger-Suche für die scheidenden Trainer Bogdan Spasic und Özcan Yildirim fündig geworden. Mit Dirk Laube und Sebastian Halbe wurde ein neues Duo für die Reserve verpflichtet.

Laube, der über 10 Jahre mit dem Hützemerter SV in der Bezirksliga spielte und es sogar bis in die Verbandsliga schaffte, ist schon seit vielen Jahren im Trainergeschäft aktiv. Neben seinen Stationen in Belmicke und Bleche hat der B-Lizenzinhaber bereits die Hützemerter Zweite trainiert und bis in die Kreisliga B geführt. Zur Seite steht ihm mit Sebastian Halbe ebenfalls kein Unbekannter. Halbe verbrachte seine 30-jährige fußballerische Laufbahn beim Hützemerter SV und konnte in dieser Zeit mehrere Aufstiege feiern. Vor 2 Jahren beendete er seine aktive Karriere, während der er bereits 5 Jahre zusätzlich die Damenmannschaft und 2 Jahre die B-Jugend betreute.

Jungen Leuten etwas zu vermitteln, was danach wieder umgesetzt wird ist etwas einzigartiges und stärkt das Selbstbewusstsein und macht einfach Spaß.

Dirk Laube über seine Motivation

Dirk Laube

Dirk Laube

Stationen als Spieler
Hützemert Bezirksliga
---
Ottfingen Verbandsliga
---
Belmicke Kreisliga B
---
Schreibershof Kreisliga B

Stationen als Trainer
Hützemert Jugendbereich
6 Jahre
---
Hützemert Kreisliga C und B
6 Jahre
---
Bellmicke Kreisliga B
2 Jahre
---
Bleche Kreisliga C
4 Jahre

Sebastian Halbe

Sebastian Halbe


Stationen als Spieler
Hützemert 30 Jahre

Stationen als Trainer
Hützemert Damen
5 Jahre
---
B-Jugend JSG BGHS
2 Jahre

„Wir freuen uns mit Dirk und Sebastian wieder Hützemerter DNA verpflichtet zu haben, denn beide stammen von hier. Insbesondere bei einer zweiten Mannschaft ist es wichtig, dass der Spaß nicht zu kurz kommt und das Team aus Jungs aus der Umgebung besteht. Das führt dann automatisch zu einer vernünftigen Trainingsbeteiligung als Grundlage für sportlichen Erfolg. Das steht bei beiden an erster Stelle und passt daher perfekt“ so Philipp Waitek, Geschäftsführer der Abteilung Fußball.

In einem ersten digitalen Auftakt mit der Mannschaft konnten bereits über 20 Spieler begrüßt werden. „Auch wenn noch nicht feststeht, wann die neue Saison beginnen kann, freuen wir uns nun umso mehr auf den Start. Durch die vielen Kontakte unserer Spieler und der Trainer wird auch noch der ein oder andere Neuzugang dazu stoßen“ freut sich Daniel Ortmann, Abteilungsleiter Fußball auf die neue Spielzeit. 

Ich möchte trotz Krankheit, wegen der ich leider als Spieler aufhören musste, meinem Hobby treu bleiben. Da ich immer gerne gespielt habe und da einige meiner Freunde noch in der 2.Mannschaft spielen, ist das die Möglichkeit dabei zu bleiben.

Sebastian Halbe über seine Motivation