Niederlage beim SV Heggen

Niederlage beim SV Heggen

Die Erste Mannschaft startet mit einer in dieser Höhe auch verdienten 4:0 Niederlage Auf dem Daspel beim SV Heggen in die Saison.

Der aufgrund einiger Quarantänemaßnahmen dünner besetzte Kader konnte das Spiel zunächst noch offen gestalten, mit einigen Torchanchen, bei denen Timo Halbe jedoch das nötige Quäntchen Glück fehlte. Die Chancen des SV Heggen fielen jedoch auch fast im Minutentakt die nur durch einen starken Simon Kreis entschärft werden konnten.
Mehrmals scheiterte der SV Heggen auch einfach an der eigenen Abschlussqualität.
Kurz vor der Halbzeitpause musste Volker March bereits verletzungsbedingt wechseln und so konnte man glücklich über den 0:0 Halbzeitstand sein.
In der zweiten Hälfte ging es dann aber genauso weiter und nach einem individuellen Abwehrfehler traf der SV Heggen zur verdienten Führung (61.). Das weitere Angriffsspiel führt nicht zum Gewünschten Treffer, sondern zeigte eher andere schwächen auf die dann eiskalt genutzt wurden und zum zweiten Gegentor führte (71.). Mit dem zweiten verletzungsbedingten Wechsel fiel das nächste Gegentor ( 3:0, 79.) ehe mit dem 4:0 in der 85. Minute der Deckel auf gesetzt wurde. Ein Sonntag zum vergessen und abhaken.

Am kommenden Sonntag will es die Erste beim Heimspiel gegen GW Elben in Schreibershof besser machen.

Tor: Kreis Simon;

Verteidigung: Kreis, Yannik; Kreis Roman (Kampschulte, Moritz); Theile, Robert; Lütticke, Holger;

Mittelfeld: Nietsch, Jan; van der Steen, Kjell Finn Stephan; Schöckel, Manuel; Kurban, Hakan; Ren, Thomas (Peeraer, Sven);

Sturm: Halbe, Timo