#throwback – HSV unterstützt SOLA Wiedenest

#throwback – HSV unterstützt SOLA Wiedenest

Auch neben dem Fußball, Tennis und Turnen/Breitensport engagiert sich der Hützemerter SV gemeinnützig in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern. In diesem Jahr gab es sogar eine Premiere, da das Forum Wiedenest aufgrund der Corona-Pandemie für ihr SOmmerLAger eine zentrale Basis suchte und HSV-Geschäftsführer Uli Neuenhausen den Kontakt herstellte.
Gesagt – getan. In der Zeit vom 10.07. bis 05.08.2020 verwandelte sich die Hützemerter Eulenbuche zu einer kleinen Zeltstadt.

O-Ton von Benjamin Thull, Leiter des Referats Kids, Jungschar & Teens vom Forum Wiedenest:

„Was braucht es für ein Sommerlager mit vier Durchgängen, 33 Kleingruppen und weit über 300 Teilnehmern? Natürlich eine geeignete Base. Eine Base, an der gekocht, Bilder bearbeitet, Material für die Kleingruppen vorbereitet, Wanderrouten geplant und Feuerholz gehackt werden kann. Eine Base, an der Platz ist zum Parken, Koordinieren, Relaxen und natürlich für unsere kleinen Kids zum Spielen. Und solche eine Base will erstmal gefunden werden. Wie dankbar waren wir, als der Vorstand vom Hützemerter SV zustimmte, dass wir Ihr schönes Vereinsheim als zentralen Lagerplatz nutzen dürfen. Hier haben wir nun die letzten Wochen als Serviceteam verbracht, haben gearbeitet, gegessen, gesellige Abende am Lagerfeuer genossen und uns insgesamt pudelwohl gefühlt. Aus diesem Grund vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft, vielen Dank dafür, dass Sie das Sommerlager so möglich gemacht haben! Als SOLA-Wiedenest-Familie wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Segen – natürlich nicht nur vom Fußballgott.“

Was braucht es für ein Sommerlager mit vier Durchgängen, 33 Kleingruppen und weit über 300 Teilnehmern? Natürlich eine geeignete Base.

Benjamin Thull vom Forum Wiedenest